Das Unternehmen

Die Firma schoen-e-berg wurde im Jahr 2003 gegründet. Seitdem sind wir auf dem Gebiet der zeitgemäßen Bestattungskultur europaweit tätig. Im Schwerpunkt fertigen wir individuelle Schmuckstücke mit Fingerabdruck in präziser Handarbeit in Kooperation mit unseren Goldschmiedemeistern in der Goldstadt Pforzheim. Der Inhaber Frank Schöneberg ist außerdem einer von wenigen Herstellern von Totenmasken in Deutschland.

Totenmasken sind aus Alabaster oder Bronze hergestellte Gesichtsabzüge von Verstorbenen. Die Firma schoen-e-berg fertigt diese sowohl nach der Tradition der alten Meister mit Gips wie auch mit Silikon. Mit einer Totenmaske kann die Einzigartigkeit des verstorbenen Menschen auf besondere Art und Weise festgehalten werden, vor allem wenn mit der traditionellen Gipstechnik gearbeitet wird. Eine weitere Möglichkeit, den Gestorbenen in fühlbarer Erinnerung zu halten, sind Fingerprints. Der Fingerabdruck eines Verstorbenen wird  in Handarbeit in ein individuell ausgesuchtes Schmuckstück aus Weißgold, Gold, Silber oder einer anderen Legierung eingearbeitet und stellt so ein besonderes Andenken an einen geliebten Menschen dar.

Durch ein trauriges Erlebnis ist Frank Schöneberg zu seiner heutigen Tätigkeit gekommen. Neben seiner Ausbildung zum Geprüften Bestatter 2011 befähigen ihn zahlreiche Fortbildungen, u.a. als Bildhauer, zu seinem heutigen Handwerk.

2005 hat Frank Schöneberg sich zum ehrenamtlichen Hospizhelfer ausbilden lassen; seit 2010 ist er regelmäßig als Dozent für die Herstellung von Totenmasken beim Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. (www.bestatter.de) tätig und unterrichtet angehende Bestatter, Bestattermeister und andere Personen, die an der Herstellung von Totenmasken interessiert sind.

2012 Umzug in die neue Betriebsstätte in Eppingen/Rohrbach.

2014 Umzug in unsere neuen und größeren Räume und Werkstätten in Eppingen/Rohrbach