Vorgehensweise "Die Abnahme der Totenmaske"

Die Abnahme des Negativs nehmen wir an dem Ort vor, an dem der Verstorbene gebettet liegt. Das kann bei Ihnen Zuhause, bei Ihrem Bestatter, im Hospiz oder einem anderen Ort sein.
Durch unsere langjährige Arbeit in der Totenfürsorge und in der Begleitung von Hinterbliebenen können wir Ihnen einen respekt- und würdevollen Umgang zusichern. Dazu zählt auch die Achtung der persönlichen Weltanschauung.
Da die Abnahme des Negativs keine sichtbaren Spuren an dem Verstorbenen hinterlässt, ist jederzeit noch eine offene Aufbahrung möglich.
Unsere Erfahrung in der Abnahme von Totenmasken hat gezeigt, dass die Abnahme des Negativs bis zu vier Tagen nach dem Eintritt des Todes noch möglich ist. Daher herrscht keine Eile und Sie können sich in Ruhe über die weiteren Vorgehensweisen bei uns oder dem Bestatter Ihrer Wahl informieren.

Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar. Für Notfälle haben wir einen Anrufbeantworter geschaltet, der regelmäßig abgehört wird und wir uns so umgehend bei Ihnen melden werden!


Tel.: 0049 7262 609 399 0 (International) Tel.: 07262 609 399 0 (National) Email: